Lesung: Antiqueere Ideologie

Eine Lesung von Hannah Engelmann in der Frauenbibliothek
am Dienstag, den 10. Dezember, ab 19 Uhr.

Heutzutage wird immer mehr eine anti-queere Ideologie von
unterschiedliche Akteur*innen propagiert. In ihrem Buch untersucht
Hannah was Menschen dazu veranlasst, sich im Netz dieser Ideologie
zu verfangen und wie politische Bildung sie darin bestärken kann,
eigene Wege jenseits rigider Normen zu gehen.
Es werden auch die Wurzeln der antiqueeren Ideologie im Feld der
Ökonomie untersucht, im Zusammenhang mit dem komplexen
Wechselspiel von politischen und psychischen Regressionen.
Weiterhin beschäftigt sich Hannah in dem Buch damit, wie eine
kritische Diversity Education dieser Ideologie entgegengesetzt werden
kann.

Die Veranstaltung ist offen für Interessierte aller Geschlechter.
Der Eintritt ist frei.

Bücherempfehlung November

Hallo an Alle! 🙂 für den Monat November empfehlen wir euch folgendes Buch:

Die linke Hand der Dunkelheit von Ursula K. Le Guin.

In diesem Buch wird geschildert wie der Terraner Genly versucht die Bewohner vom Planeten Gethen davon zu überzeugen dem Ökumenen Kollektiv beizutreten. Die Bewohner von diesem Planeten sind dem Menschen in gewissermaßen ähnlich, mit einem Unterschied und zwar sind die Bewohnen androgyn und können ein Geschlecht annehmen nur während einer kurzen Phase sexueller Erregbarkeit.

In so einer Gesellschaft gibt es also keine geschlechtsspezifische Machtkämpfe oder Hierarchien wie Genly sie kennt, dennoch gibt es andere Machtformen die im verlaufe des Buches dem abgesendeten immer wieder bewusst gemacht werden.

Man wird in ganz neuen sozialen Struktur eingeführt und dies bringt die LeserInnen dazu über eigene „Geschlechter-Vorurteile“ nachzudenken und zu hinterfragen. Weiterhin ist nicht nur diese Rolle vom Geschlecht von Interesse sondern auch der Planet Gethen an sich mit seiner Geschichte, Politik, Religion und der ständigen Kälte.

Wir wünschen viel Freude beim Lesen 🙂

Vollversammlung der Studentinnen

Die Vollversammlung der Studentinnen findet im Wintersemester 2019/2020 am Donnerstag den 07. November in der Frauenbibliothek ab 16:00 Uhr statt.

Die VV richtet sich an alle cis und trans Frauen, Lesben, Intersexuellen und Nichtbinären, die an der TU Braunschweig studieren. Die Tagesordnung könnt ihr dem obigen Bild entnehmen.

Liebe Grüße

Frauenbib-Team und AFLR

Bücherempfehlung August

Hallo an Alle 🙂 diesen Monat empfehlen wir euch folgendes Buch:

Perfect Rhythm: Herzen im Einklang von Jae.

Das Buch handelt vom Popstar Leontyne Blake, die über die Liebe singt, doch eigentlich hat sie schon vor langer Zeit aufgehört, daran zu glauben.
Als ihr Vater einen Schlaganfall erleidet, kehrt sie in die Kleinstadt zurück, in der sie aufgewachsen ist.
Dort lernt sie die Krankenschwester Holly Drummond kennen, die sich nicht von Leos Berühmtheit beeindrucken lässt. Das ist nicht das Einzige, was Holly von anderen Frauen unterscheidet. Sie ist nämlich asexuell und hat die Suche nach einer Partnerin aufgegeben.

Die Geschichte wird aus beiden Sichten erzählt und Musik spielt eine wichtige Rolle, insbesondere wie das Showbusiness einen Traum zerstören kann, den man eigentlich leben wollte.

Perfect Rhythm ist ein lesbischer Liebesroman über die Suche nach dem harmonischen Einklang zwischen zwei sehr verschiedenen Menschen.

Transfeindlichkeit-Aspekte geschlechtlicher Marginalisierung

Ein Vortrag von Felicia Ewert aka @redhidinghood_ in der Frauenbibliothek am Dienstag, den 6. August, ab 18 Uhr.

Der Vortrag umfasst eine Erläuterung von offen transfeindlichen Feminismen und beschäftigt sich mit Strukturen und Organisationen. Es wird auf die Widersprüchlichkeiten im vermeintlich radikalen Anspruch von transfeindlichen Feminismen, auf biologistische und cisnormative Argumentationen verwiesen. Zusätzlich stellt die Referentin dar, wie fest Biologismen und normierte Zweigeschlechtlichkeit in Gesellschaft und deshalb auch in Feminismen verwurzelt sind und dass ein Fokus auf offene Transfeindlichkeit zu kurz greift. So zeigt sie auch, was die vermeintlich respektvolle „Sex / Gender“ Aufteilung von Geschlecht, die in universitären Kontexten gegenwärtig ist, für transgeschlechtliche Menschen bedeutet. Wie tief deutsches Recht in die Leben von trans Personen eingreift, zeigt sie mit einem Überblick über das sogenannte „Transsexuellengesetz“ und widmet sich der Frage, was wir alle tun müssen, um bestehende geschlechtliche Vorstellungen zu realisieren und abzubauen.

Die Veranstaltung ist offen für Interessierte aller Geschlechter. Der Eintritt ist frei.

Regenbogenflagge zum Sommerlochfestival 2019

Am 26. Juli 2019 werden die HUBS, das AFLR und die Frauenbibliothek zusammen mit der Präsidentin der Technischen Universität Braunschweig die Regenbogenflagge auf dem Universitätsplatz der TU Braunschweig um 11:00 Uhr hissen. Hiermit geben Wir den Startschuss für das diesjährige Sommerlochfestival an der TU. Kommt vorbei – Wir freuen uns auf Euch

Queer all Year

Hallo an Alle. 🙂
Das diesjährige Motto des CSD Braunschweig lautet „Gay For One Day“. Das ist ziemlich doll problematisch, wieso könnt ihr auf dieser von sehr netten Menschen erstellten Website nachlesen. Wir unterstützen, als Frauenbibliothek, die Kritik am diesjährigen CSD-Motto zu 100%!
Wir sind #QueerAllYear. 🌈🌈

QueerAllYear.

Lesekreis zum Thema Rassismus

In Zusammenarbeit mit Amo-Braunschweig Postkolonial findet am 2. Juli 2019 von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Frauenbibliothek ein Lesekreis statt.

In vielen alltäglichen Situationen kann Rassismus entstehen. Wir
möchten uns mit dem Thema in der Literatur beschäftigen.
Gemeinsam mit Amo-Braunschweig Postkolonial werden wir
einen Literatur Ausschnitt aus „Why I’m no longer talking to white
people about race.“ von Reni Eddo-Lodge vorbereiten und
gemeinsam lesen. Danach wird es eine ausführliche
Diskussionsrunde und auch eine Liste mit weiteren
Literaturvorschlägen vor Ort geben.
Die Veranstaltung ist offen für Interessierte aller Geschlechter.
Der Eintritt ist frei.

Entfallene Öffnungszeit am Donnerstag den 27. Juni

Am 27. Juni entfällt unsere Öffnungszeit von 16:00 bis 20:00 Uhr, da sich die Referentinnen der Frauenbibliothek beim Verein FrauenArchiv Braunschweig e.V. befinden.
           Wir werden durch die Ausstellung „Mut gehört dazu“ geführt und haben im Anschluss die Gelegenheit, Einblicke in den Bestand und die Arbeit des „Frauenarchivs“ zu bekommen.