Transfeindlichkeit-Aspekte geschlechtlicher Marginalisierung

Ein Vortrag von Felicia Ewert aka @redhidinghood_ in der Frauenbibliothek am Dienstag, den 6. August, ab 18 Uhr.

Der Vortrag umfasst eine Erläuterung von offen transfeindlichen Feminismen und beschäftigt sich mit Strukturen und Organisationen. Es wird auf die Widersprüchlichkeiten im vermeintlich radikalen Anspruch von transfeindlichen Feminismen, auf biologistische und cisnormative Argumentationen verwiesen. Zusätzlich stellt die Referentin dar, wie fest Biologismen und normierte Zweigeschlechtlichkeit in Gesellschaft und deshalb auch in Feminismen verwurzelt sind und dass ein Fokus auf offene Transfeindlichkeit zu kurz greift. So zeigt sie auch, was die vermeintlich respektvolle „Sex / Gender“ Aufteilung von Geschlecht, die in universitären Kontexten gegenwärtig ist, für transgeschlechtliche Menschen bedeutet. Wie tief deutsches Recht in die Leben von trans Personen eingreift, zeigt sie mit einem Überblick über das sogenannte „Transsexuellengesetz“ und widmet sich der Frage, was wir alle tun müssen, um bestehende geschlechtliche Vorstellungen zu realisieren und abzubauen.

Die Veranstaltung ist offen für Interessierte aller Geschlechter. Der Eintritt ist frei.

Regenbogenflagge zum Sommerlochfestival 2019

Am 26. Juli 2019 werden die HUBS, das AFLR und die Frauenbibliothek zusammen mit der Präsidentin der Technischen Universität Braunschweig die Regenbogenflagge auf dem Universitätsplatz der TU Braunschweig um 11:00 Uhr hissen. Hiermit geben Wir den Startschuss für das diesjährige Sommerlochfestival an der TU. Kommt vorbei – Wir freuen uns auf Euch

Queer all Year

Hallo an Alle. 🙂
Das diesjährige Motto des CSD Braunschweig lautet „Gay For One Day“. Das ist ziemlich doll problematisch, wieso könnt ihr auf dieser von sehr netten Menschen erstellten Website nachlesen. Wir unterstützen, als Frauenbibliothek, die Kritik am diesjährigen CSD-Motto zu 100%!
Wir sind #QueerAllYear. 🌈🌈

QueerAllYear.

Lesekreis zum Thema Rassismus

In Zusammenarbeit mit Amo-Braunschweig Postkolonial findet am 2. Juli 2019 von 17:00 bis 19:00 Uhr in der Frauenbibliothek ein Lesekreis statt.

In vielen alltäglichen Situationen kann Rassismus entstehen. Wir
möchten uns mit dem Thema in der Literatur beschäftigen.
Gemeinsam mit Amo-Braunschweig Postkolonial werden wir
einen Literatur Ausschnitt aus „Why I’m no longer talking to white
people about race.“ von Reni Eddo-Lodge vorbereiten und
gemeinsam lesen. Danach wird es eine ausführliche
Diskussionsrunde und auch eine Liste mit weiteren
Literaturvorschlägen vor Ort geben.
Die Veranstaltung ist offen für Interessierte aller Geschlechter.
Der Eintritt ist frei.

Entfallene Öffnungszeit am Donnerstag den 27. Juni

Am 27. Juni entfällt unsere Öffnungszeit von 16:00 bis 20:00 Uhr, da sich die Referentinnen der Frauenbibliothek beim Verein FrauenArchiv Braunschweig e.V. befinden.
           Wir werden durch die Ausstellung „Mut gehört dazu“ geführt und haben im Anschluss die Gelegenheit, Einblicke in den Bestand und die Arbeit des „Frauenarchivs“ zu bekommen.

Filmabend: Sookee – Von Seepferdchen und Schränken

Am Mittwoch, den 05. Juni 2019, ab 20 Uhr findet in der Frauenbibliothek.
Im Anschluss an den Vortrag von Sookee im letzten Semester
möchte das Autonome FrauenLesbenReferat gemeinsam mit euch den Dokumentarfilm „Sookee – Von Seepferdchen und Schränken“ (35 min.) der
Berliner Filmemacherin Kerstin Polte schauen und bei Snacks
und Getränken diskutieren. Kommt vorbei!

Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle.

Spieleabend mit dem AFLR

Am Donnerstag (02.05.2019) ladet das Autonomes Frauen-Lesben-Referat TU BS euch ab 19 Uhr zum Spieleabend bei uns in der Frauenbibliothek Braunschweig im Gotrian ein!
Die Referentinnen werden eine schöne Auswahl an Brett-, Gesellschafts- und Strategiespielen mitbringen.
Komm vorbei und bring gerne weitere Spiele und deine Freundinnen mit (oder lerne neue kennen!)

Die Veranstaltung richtet sich an alle cis und trans Frauen, Lesben, Intersexuellen und Nicht-Binären.

Änderung der Öffnungszeiten

Die Öffnungszeit jeden Mittwoch von 10 bis 12 Uhr entfällt bis einschließlich den 16. Oktober 2019, da keine der Referentinnen diese besetzen könnte.

Aus diesem Grund führt das Team der Frauenbibliothek eine andere Öffnungszeit erstmal bis zum 17. Oktober ein und zwar Donnerstags von 16 bis 18 Uhr.

Liebe Grüße

Euer Frauenbib-Team

Vortrag: „Alexa was bedeutet es eine Frau zu sein?“

Am Donnerstag den 25. April 2019 ab 18 Uhr findet in der Frauenbibliothek ein Vortrag plus anschließender Diskussion, zum Thema ob Maschinen weiblich sind, mit Polaris statt.

Wir werden folgende Frage auf den Grund gehen warum Digitale Assistenten, Navigationsgeräte und Sprachsteuerung überbordend feminine Stimmen haben, indem wir uns die Geschichte der Sprachmaschine ansehen werden und schauen welchen Einfluss Science Fiction darauf hat.

Die Veranstaltung ist offen für interessierte aller Geschlechter und der Eintritt ist frei.

Bis dann, euer Frauenbib-Team.